Die europäische Etappe des Präsidentenpokals der VAE Für authentische arabische Spiele beginnt am Sonntag

  • كأس رئيس الدولة للخيول العربية يبدأ أولى محطاته الأوروبية من فرنسا غدا
  • كأس رئيس الدولة للخيول العربية يبدأ أولى محطاته الأوروبية من فرنسا غدا

ABU DHABI, 11. Mai 2019 (WAM) - Das europäische Rückspiel des Präsidenten der UAE Cup World Race Series für reinrassige Araber ist mit einem Rennen in Höhe von 1,1 Millionen Euro perfekt Rennbahn am Sonntag angelaufen, das am französischen Guinea-Tag im Longchamp stattfindet.

Unter der Schirmherrschaft des Präsidenten Seine Hoheit, Scheich Khalifa bin Zayed Al Nahyan, mit der Unterstützung Seiner Hoheit, Scheich Mohamed bin Zayed Al Nahyan, Kronprinz von Abu Dhabi und stellvertretender Oberbefehlshaber der Streitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate, hat die 26. Etappe des Rennens begonnen. Die Serie wird unter den Anweisungen von SH Sheikh Mansour bin Zayed Al Nahyan, stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Präsidentschaftsangelegenheiten, abgearbeitet..

Bei dem Rennen der Gruppe 1 auf 1.800 Metern waren sieben Läufer am Start, darunter der dritte und vierte im letzten Jahr, Lightning Bolt und Khataab.

Der Präsident des VAE-Pokals ist der siebte der acht Rennen und wird voraussichtlich ein Fernsehpublikum von über 10 Millionen Zuschauern auf der ganzen Welt anziehen. Dies ist eine hervorragende Werbung für für den reinrassigen arabischen Rennsport.

Taymour trägt die Hoffnungen des Yas Horseracing Management von SH Sheikh Mansour im Rennen.

Der fünfjährige Mahabb-Hengst, der von Antoine de Watrigant in Frankreich trainiert und von Francoise Xavier Betras geritten wurde, kehrt nach dem Gewinn eines Preises der Gruppe 3 im Mai auf die Strecke zurück und konnte seinen Karriereerfolg von sieben Starts auf drei steigern.

Matar Suhail Al Yabhouni, Mitglied des Bundesrates und des Board of Directors des Abu Dhabi Sports Council (ADSC) sowie Vorsitzender des Organisationskomitees der Rennserie, teilte dies mit, indem er den Präsidenten des VAE-Pokals in die Liste aufnahm. Die Guineas-Karte verschaffte dem arabischen Pferd die weltweite Bekanntheit als Rennpferd.

"Unser Ziel war es von Anfang an, die Züchter und Besitzer des arabischen Pferdes weltweit zu ermutigen", sagte Al Yabhouni.

Wir haben diese Rennserie seit 26 Jahren offiziell auf der ganzen Welt und sehen, dass sie wächst. Wir haben unsere Ziele auch erreicht, indem wir Rennen in einige der wichtigsten Meetings der Welt und attraktive Preisgelder einbezogen haben. "

Faisal Al Rahmani, Racing Advisor von ADSC, fügte hinzu: Die Vision der VAE, den arabischen Rennsport zu globalisieren, ist unter den Züchtern und Eigentümern der Art bekannt. Wir sind von seinem Wachstum ermutigt.

Übersetzt von: Magdy Elsayed.

http://wam.ae/de/details/1395302761943

WAM/German