Abdullah bin Zayed schließt den Besuch in den USA ab und hebt die gemeinsamen Aussichten für regionalen Frieden, starke wirtschaftliche und kulturelle Bindungen hervor

  • عبدالله بن زايد يلتقي كبار المسؤولين بالحكومة الأمريكية والكونجرس
  • عبدالله بن زايد يلتقي كبار المسؤولين بالحكومة الأمريكية والكونجرس
  • عبدالله بن زايد يلتقي كبار المسؤولين بالحكومة الأمريكية والكونجرس
Video Bild

WASHINGTON, DC, 23. November 2019 (WAM) - Scheich Abdullah bin Zayed Al Nahyan, Minister für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit, beendete seinen Besuch in Washington, DC am Freitag nach einem Treffen mit hochrangigen US-Regierungsbeamten.

Scheich Abdullah traf sich mit US-Außenminister Mike Pompeo. Sie diskutierten über die Zusammenarbeit zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und den USA, um gegenseitigen Wohlstand zu schaffen und die Sicherheit im Nahen Osten und auf der ganzen Welt zu gewährleisten.

"Die VAE und die USA sind enge Freunde und starke Verbündete", sagte Scheich Abdullah. "Unsere dauerhafte bilaterale Partnerschaft mit den USA basiert auf gemeinsamen Werten und einer gemeinsamen Perspektive für eine inklusivere und friedlichere Zukunft in der Region."

Die Beamten erörterten Fragen von gemeinsamem Interesse, einschließlich Möglichkeiten zur Fortsetzung der Zusammenarbeit bei der Bekämpfung des Extremismus, um das breite Spektrum der vom Iran ausgehenden Bedrohungen zu bekämpfen und integrativere und friedlichere Gesellschaften in der Region des Nahen Ostens zu fördern. Sie diskutierten auch die starken wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den USA und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Scheich Abdullah hob den Handelsüberschuss von 14,54 Milliarden US-Dollar gegenüber den Vereinigten Arabischen Emiraten im Jahr 2018 hervor - den viertgrößten Handelsüberschuss der USA weltweit - und die Investitionen der Vereinigten Arabischen Emirate in Höhe von mehreren hundert Milliarden US-Dollar, die amerikanische Arbeitsplätze unterstützen.

Unter Hinweis darauf, dass das Zusammenleben und die Toleranz aller Menschen, unabhängig von ihrer Nationalität, Religion oder Weltanschauung, einer der gemeinsamen Grundwerte zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und den USA ist, hob Sheikh Abdullah das Abrahamic Family House hervor, das auf der Insel Saadiyat in Abu Dhabi gebaut wird. Das Abrahamic Family House wird ein interreligiöses Zentrum mit einer Moschee, einer Kirche und einer Synagoge sein.

Die Beamten diskutierten auch über die Expo 2020 Dubai, die im nächsten Oktober beginnen wird, und zeigten sich begeistert von einer erfolgreichen Veranstaltung, die den erwarteten 25 Millionen Besuchern aus der ganzen Welt technologische und wissenschaftliche Innovationen präsentieren wird.

Übersetzt von: Adel Abdel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395302805361

WAM/German