Mittwoch 20 Januar 2021 - 9:16:11 pm

Gesundheitsministerin: Die COVID-19-Infektionsrate unter den Bürgern der Vereinigten Arabischen Emirate ist in der letzten Zeit um 30 Prozent gestiegen

  • خلال إحاطة إعلامية خاصة لحكومة الإمارات : ارتفاع نسب الإصابة بفيروس كورونا بين المواطنين بنسبة 30% خلال الفترة الماضية
  • خلال إحاطة إعلامية خاصة لحكومة الإمارات : ارتفاع نسب الإصابة بفيروس كورونا بين المواطنين بنسبة 30% خلال الفترة الماضية
Video Bild

ABU DHABI, 6. August 2020 (WAM) -- Abdul Rahman bin Mohammed Al Owais, Minister für Gesundheit und Prävention, kündigte an, dass die Zahl der neuen COVID-19-Fälle unter den Bürgern der VAE in der letzten Zeit um 30 Prozent gestiegen ist, und warnte vor den Gefahren von gesellschaftlichen Besuchen und Versammlungen, bei denen nicht alle Präventiv- und Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden.

Die Ankündigung erfolgte während einer Sondermedienkonferenz, die die Regierung der VAE am Donnerstag in Abu Dhabi abhielt, um die jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit COVID-19 anzusprechen.

Der Minister sagte, dass die Führung der VAE seit Beginn der Krise bis zum heutigen Tag bestrebt ist, die Gesundheit und Sicherheit der Bürger und Einwohner zu erhalten, dass jedoch einige soziale Praktiken ein Infektionsrisiko darstellen und zur Verbreitung des Virus beitragen können, insbesondere unter älteren Menschen und Menschen mit chronischen Krankheiten.

Al Owais betonte, dass die emiratischen Bräuche und Traditionen von der Gesellschaft sehr geschätzt und respektiert werden, da sie eine Quelle der Stärke darstellen, die die Solidität des sozialen Gefüges der VAE erhöht. Die außergewöhnlichen Bedingungen, die die Ausbreitung der Pandemie mit sich bringt, machen es jedoch zwingend erforderlich, dass jeder Vorsicht und Sorgfalt walten lässt, um unsere Familien und unsere Gesellschaft zu schützen.

Der Minister sagte, dass in der letzten Zeit viele positive Indikatoren, wie hohe Genesungsraten und niedrige Infektionsraten, verzeichnet worden seien und dass an aufeinander folgenden Tagen keine Todesfälle zu verzeichnen seien. Er betonte jedoch, dass diese positiven Indikatoren nicht bedeuten, dass die Herausforderung, die COVID-19 darstellt, beendet ist, da die Erfahrungen anderer Länder zeigen, dass jede Nachlässigkeit bei der Anwendung von Präventivmassnahmen, wenn auch nur zu einem kleinen Prozentsatz, grosse Folgen haben kann.

Al Owais sagte, dass die Unterstützung und Zusammenarbeit aller Gemeindemitglieder durch die Verabschiedung von Präventiv- sowie Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen dazu beitragen würde, das Tempo der Genesung zu beschleunigen und zum normalen Leben in den VAE zurückzukehren.

Während der Informationsveranstaltung gab Dr. Omar Al Hammadi, der offizielle Sprecher der Regierung der VAE, bekannt, dass die Zahl der täglichen COVID-19-Tests 50.729 erreicht hat, wobei 239 neue Fälle aufgedeckt wurden. Diese neuen Patienten erhalten derzeit die notwendige Pflege und Behandlung im Krankenhaus. Nach den neuesten Zahlen beläuft sich die Gesamtzahl der registrierten Fälle in den VAE auf 61.845.

Dr. Al Hammadi gab bekannt, dass 354 Patienten von COVID-19 genesen seien, womit sich die Gesamtzahl der Genesungen in den Emiraten auf 55.739 beläuft. Ein Todesfall wurde registriert, womit sich die Gesamtzahl der Todesfälle auf 354 erhöht hat. Dr. Al Hammadi fügte hinzu, dass die Zahl der behandelten Patienten 5.752 erreicht habe.

Der Regierungssprecher sagte, es sei bemerkt worden, dass einige Menschen bei der Befolgung von Präventionsmaßnahmen und der Nichteinhaltung von Sicherheits- und Abstandsregeln bei Versammlungen und bei gesellschaftlichen Besuchen nachlässig geworden seien.

Er fügte hinzu, dass das Engagement aller Gemeindemitglieder wesentlich dazu beiträgt, den Gesundheitssektor zu entlasten und Forschern und Wissenschaftlern genügend Zeit zu geben, um die notwendigen Schritte zur Herstellung eines wirksamen und sicheren Impfstoffs zu vollziehen.

Übersetzt von: Magdy Elserougy.

http://www.wam.ae/en/details/1395302860762

WAM/German