Mittwoch 23 September 2020 - 5:59:59 pm

MeaSat-Satellit - eine neue Errungenschaft der Emirate im Weltraumsektor


ABU DHABI, 13. September 2020 (WAM) -- Die VAE setzen ihre Pionierleistungen im Raumfahrtsektor fort, da sie demnächst den MeznSat-Satelliten auf einer russischen Sojus-Rakete starten werden.

MeznSat kann auf die Liste der Satelliten gesetzt werden, die sich im Besitz der VAE befinden und von ihnen betrieben werden.

In diesem Bericht wird die Emirates News Agency, WAM, die jahrzehntelangen nationalen Bemühungen um die Entwicklung von Satelliten hervorheben, an denen viele talentierte junge Staatsangehörige der Vereinigten Arabischen Emirate beteiligt sind und die in Partnerschaft mit lokalen und internationalen Einrichtungen durchgeführt werden.

Die Vereinigten Arabischen Emirate besitzen viele Satelliten mit hoher Kapazität. Im Jahr 2008 wurde "DubaiSat-1" erstmals vom Mohammed bin Rashid Space Centre zur Überwachung des Klimawandels gestartet.

Im Jahr 2013 wurde "DubaiSat-2" zu Beobachtungs- und Überwachungszwecken gestartet, und emiratische Ingenieure des Zentrums trugen zu seiner Entwicklung bei.

"Yah-1" ist der erste Satellit, der von der Al Yah Satellite Communications Company mit dem Ziel gestartet wurde, mehrere Ziele zu erreichen, z.B. die Ausstrahlung von Fernsehprogrammen und die Bereitstellung anderer kommerzieller Dienste für 62 Millionen Zuschauer.

Im Jahr 2012 wurde "Yah-2" gestartet, um verschiedene Unternehmen und Einzelpersonen im Nahen Osten, in Afrika sowie in Zentral- und Südwestasien mit "YahClick"-Satelliten-Internetdiensten zu versorgen.

Im Jahr 2018 wurde "Yah-3" gestartet, um gleichwertige Dienste in Südamerika und Westafrika anzubieten.

"Nayif-1" war der erste nanometrische Satellit und der erste emiratische Bildungssatellit "CubeSat", der 2017 zu Bildungszwecken von Indien aus gestartet wurde und von einer Gruppe von Studenten der American University of Sharjah und des Mohammed bin Rashid Space Centre entwickelt wurde.

"KhalifaSat" ist der erste Satellit, der vollständig in den Vereinigten Arabischen Emiraten entwickelt und hergestellt wurde, und wurde im Oktober 2018 vom Raumfahrtzentrum Tanegashima in Japan gestartet.

Die Vereinigten Arabischen Emirate entwickeln auch den ersten gemeinsamen arabischen Satelliten, den "Satellite 813".

Nach Angaben der VAE-Raumfahrtbehörde wird MeznSat von jungen emiratischen Bürgern der Khalifa-Universität und der American University in Ras Al Khaimah entwickelt, die auch die Daten überwachen und analysieren werden, die an die Festlandstation im YahSat-Labor der Khalifa-Universität und an die Unterlandstation der American University gesendet werden.

Während der Ankündigung des Projekts hat Dr. Eng. Mohammed Nasser Al Ahbabi, Generaldirektor der Agentur, betonte bei der Ankündigung des Projekts, dass MeznSat eine Schlüsselrolle bei der Analyse der Atmosphäre und der Bereitstellung von Informationen und Fotos spielen wird, die zum Verständnis vieler Probleme unseres Planeten beitragen werden.

Übersetzt von: Magdy Elserougy.

http://wam.ae/en/details/1395302869584

WAM/German