Dienstag 20 Oktober 2020 - 8:05:40 am

Emirates SkyCargo unterhält während COVID-19 Lieferketten für Lebensmittel und andere verderbliche Güter


DUBAI, 15. Oktober 2020 (WAM) -- Emirates SkyCargo hat während der Coronavirus-Pandemie COVID-19 zügig an der Wiederherstellung seiner internationalen Frachtkonnektivität gearbeitet und sein Netzwerk von nur etwa 35 Zielen auf seinen Frachtflugzeugen Ende März auf mehr als 130 Ziele bis Anfang Oktober sowohl auf Fracht- als auch auf Passagierflugzeugen erweitert.

Gegenwärtig werden im Frachtraum der Emirates-Flugzeuge täglich rund 500 Tonnen Lebensmittel in die ganze Welt transportiert, sagte die in Dubai ansässige Frachtfluggesellschaft in einer Erklärung anlässlich des Welternährungstages, der jedes Jahr auf den 16. Oktober fällt.

Darin hieß es, als der erste Frachtflug von Emirates SkyCargo am 2. Oktober in Guadalajara, Mexiko, startete, befanden sich im Frachtraum mehrere Tonnen Avocados und anderes Gemüse, das in Mexiko angebaut und geerntet wurde und für Supermarktregale in Europa und im Nahen Osten bestimmt ist.

In Kenia transportierten die 10 wöchentlichen Flüge von Emirates im Oktober 2020 vom Flughafen Nairobi aus, neben anderen Waren auch frisches Obst und Gemüse wie grüne Bohnen, Ananas, Mangos und Avocados. Die Produkte kommen in Dubai an und werden dann auf andere regionale Märkte im Nahen Osten und weiter nach Europa verteilt.

Von Australien und Neuseeland aus startende Flüge der Emirate befördern Fleisch und eine Reihe von Früchten wie Weintrauben und Wassermelonen in Richtung internationaler Märkte.

"Kokosnüsse und Jackfrüchte aus Thailand, Mangos aus Indien, Süsskartoffeln aus Ägypten, Blaubeeren aus Grossbritannien, Käse aus Frankreich und Italien, Lachs aus Norwegen, Kirschen aus Chile, Meeresfrüchte aus Pakistan, Backwaren aus den Niederlanden und tropische Früchte aus Vietnam sind nur eine begrenzte Auswahl der Lebensmittel, die täglich auf den Flügen von Emirates über sein globales Netzwerk von mehr als 130 Destinationen auf sechs Kontinenten transportiert werden", hiess es in der Erklärung.

"Mit jeder neuen Destination eröffnet Emirates SkyCargo einen weiteren potentiellen Handelsweg für Lebensmittelprodukte auf der ganzen Welt. Beispielsweise hat Emirates SkyCargo durch seine Direktflüge dazu beigetragen, einen Markt für tropische Früchte aus Vietnam im Nahen Osten zu schaffen, und die Exporte dieser Produkte haben sich 2017 in nur einem Jahr fast verfünffacht", fügte der Frachter hinzu.

Als sozial verantwortliches Transportunternehmen habe Emirates SkyCargo dafür gesorgt, dass während der COVID-19-Pandemie auf seinen Großraumflugzeugen ausreichend Frachtkapazität für den Transport von dringenden medizinischen Hilfsgütern sowie von Lebensmitteln zur Verfügung stehe.

Übersetzt von: Magdy Elserougy.

http://www.wam.ae/en/details/1395302877613

WAM/German