Sonntag 28 Februar 2021 - 5:11:05 am

VAE PAP verabreichen 508 Mio. Dosen Polio-Impfstoff an über 86 Mio. Kinder in Pakistan in 7 Jahren

  • بتوجيهات رئيس الدولة .. حملة الإمارات للتطعيم تقدم نصف مليار جرعة تطعيم لأطفال باكستان ضد شلل الأطفال
  • بتوجيهات رئيس الدولة .. حملة الإمارات للتطعيم تقدم نصف مليار جرعة تطعيم لأطفال باكستان ضد شلل الأطفال
  • بتوجيهات رئيس الدولة .. حملة الإمارات للتطعيم تقدم نصف مليار جرعة تطعيم لأطفال باكستان ضد شلل الأطفال
  • بتوجيهات رئيس الدولة .. حملة الإمارات للتطعيم تقدم نصف مليار جرعة تطعيم لأطفال باكستان ضد شلل الأطفال
  • بتوجيهات رئيس الدولة .. حملة الإمارات للتطعيم تقدم نصف مليار جرعة تطعيم لأطفال باكستان ضد شلل الأطفال
  • بتوجيهات رئيس الدولة .. حملة الإمارات للتطعيم تقدم نصف مليار جرعة تطعيم لأطفال باكستان ضد شلل الأطفال
Video Bild

ABU DHABI, 20. Februar 2021 (WAM) -- Auf Anweisung des Präsidenten, Seiner Hoheit Scheich Khalifa bin Zayed Al Nahyan, mit Unterstützung Seiner Hoheit Scheich Mohamed bin Zayed Al Nahyan, Kronprinz von Abu Dhabi und stellvertretender Oberbefehlshaber der VAE-Streitkräfte, und unter Aufsicht von S.H. Scheich Mansour bin Zayed Al Nahyan, stellvertretender Premierminister und Minister für Präsidialangelegenheiten, humanitäre und Entwicklungshilfe für Pakistan zu leisten, den Gesundheitssektor zu unterstützen und Präventionsprogramme zu starten, gab das UAE Pakistan Assistance Programme (UAE PAP) die Jahresergebnisse der Polio-Impfkampagne der VAE bekannt, die von 2014 bis Ende 2020 in Pakistan durchgeführt wurde.

Im Rahmen der Kampagne konnten innerhalb von sieben Jahren 508.092.472 Dosen des Polio-Impfstoffs an über 86 Millionen Kinder in Pakistan verabreicht werden.

Das Programm hob die Tatsache hervor, dass die Kampagne aufgrund einer Initiative Seiner Hoheit Scheich Mohamed bin Zayed durchgeführt wurde, um die Kinderlähmung auf der ganzen Welt auszurotten, im Einklang mit dem humanitären Ansatz der VAE und der Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen, durch den Entwurf sozialer Entwicklungsprogramme, die Eindämmung der Ausbreitung von Pandemien und Krankheiten, die Bereitstellung humanitärer und gesundheitlicher Hilfe für arme und bedürftige Gemeinden und Menschen und die Unterstützung globaler Initiativen zur Ausrottung von Polio.

Seit 2011 hat Seine Hoheit Scheich Mohamed 247,8 Millionen US-Dollar für humanitäre und wohltätige Zwecke gespendet, um Impfstoffe bereitzustellen und Kampagnen zur Ausrottung der Kinderlähmung zu finanzieren, vor allem in den Zielländern seiner Initiative, nämlich Pakistan und Afghanistan.

Er wies darauf hin, dass die Kampagne in Pakistan in den sieben Jahren von 2014 bis Ende 2020 über 86 Millionen Kinder erreicht und 508.092.472 Dosen des Polio-Impfstoffs bereitgestellt hat. Während der Herausforderungen durch die Coronavirus-Pandemie (COVID-19) gelang es der Kampagne, rund 16 Millionen Kinder zu erreichen und seit Juli 2020 über 52.515.000 Dosen bereitzustellen.

Die geografische Abdeckung der Kampagne umfasste 94 schwer zu erreichende Hochrisikogebiete in Pakistan und umfasste 34 Gebiete in der Provinz Khyber Pakhtunkhwa, in denen die dortigen Kinder 267.254.084 Dosen des Impfstoffs erhielten, sowie 33 Gebiete in der Provinz Belutschistan, in denen Kinder 78.690.114 Dosen des Impfstoffs erhielten, 24 Gebiete in der Provinz Sindh, in denen Kinder 148.568.085 Dosen erhielten, und drei Gebiete in der Provinz Punjab, in denen Kinder 13.580.189 Dosen erhielten.

Dem Programm zufolge waren an den Impfkampagnen in verschiedenen pakistanischen Provinzen über 103.000 Ärzte, Beobachter und Mitglieder von Impfteams sowie über 82.000 Sicherheitskräfte und Koordinationsteams beteiligt.

Mobile Teams haben es auch geschafft, 22 Lager afghanischer Flüchtlinge an den internationalen Grenzkontrollpunkten zu erreichen, wo über 597.000 afghanische Kinder geimpft wurden.

In seiner Erklärung zu diesem Anlass sagte Abdullah Khalifa Al Ghafli, Direktor von UAE PAP, dass der Erfolg der Kampagne mit der Bereitstellung von über 500 Millionen Impfdosen in sieben Jahren die Exzellenz und Effizienz der humanitären Bemühungen und Initiativen der VAE auf Anweisung von Präsident Scheich Khalifa und mit Unterstützung von H. H. Scheich Mohamed bin Khalifa widerspiegelt. H. Sheikh Mohamed bin Zayed, und der Überwachung von H.H. Sheikh Mansour bin Zayed, und fügte hinzu, dass es gelungen sei, ihre edlen Ziele zu erreichen, die menschliche Gesundheit zu verbessern und die Menschen vor Krankheiten und Pandemien zu schützen.

Er fügte hinzu, dass der Erfolg der Kampagne die führende Rolle der VAE bei der Verstärkung der Bemühungen der internationalen Gemeinschaft und der Programme der Organisationen der Vereinten Nationen (UN) unterstreicht, die darauf abzielen, Gemeinschaften vor Krankheiten, Pandemien, Krisen und Katastrophen zu schützen, und betonte, dass die Richtlinien der Führung zur Verbesserung der präventiven Gesundheitsfürsorge für Kinder ein bahnbrechendes Modell zum Schutz der Gesundheit von Kindern sind.

Al Ghafli wies dann darauf hin, dass die humanitäre Vision von Scheich Mohamed und seine großzügigen Spenden die internationalen Bemühungen unterstützt haben und Schlüsselfaktoren bei der Ausrottung der Kinderlähmung auf der ganzen Welt sind, und fügte hinzu, dass seine Initiative zur Ausrottung der Krankheit ein führendes internationales Gesundheits- und ein humanitäres Projekt ist, das sich in schwer zugänglichen Gebieten in Pakistan und Afghanistan als wirksam erwiesen hat.

Al Ghafli betonte, dass die Initiative von Scheich Mohamed zur Ausrottung der Kinderlähmung auch dazu beigetragen hat, positive globale humanitäre Allianzen und strategische Partnerschaften zwischen Regierungen und UN-Organisationen zu schaffen, darunter das Internationale Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF), die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und globale Wohltätigkeitsorganisationen wie die Bill and Melinda Gates Foundation.

Anschließend lobte er die Bemühungen und Opfer der Impfteams, bestehend aus Ärzten, Krankenschwestern und Sicherheitspersonal, die sich den schwierigen Bedingungen und Herausforderungen vor Ort stellten und so zum Erfolg des Programms beitrugen. Er bekräftigte, dass die Kampagne jeden Monat 94 Gebiete abdeckt, was 59 Prozent der gesamten pakistanischen Landfläche ausmacht und über 16 Millionen pakistanische Kinder versorgt.

Die Kinder in diesen Gebieten benötigen das ganze Jahr über ständig Impfstoffe, da sie unterernährt und immunschwach sind und die Umgebung als Inkubator der Krankheit fungiert, was die Arbeit der Programmteams noch schwieriger macht, besonders während der COVID-19-Pandemie, fügte er weiter hinzu.

Al Ghafli erklärte dann, dass die Kampagne trotz der Hindernisse, Herausforderungen und praktischen Hürden weiterhin den Ansatz und die Vision der Führung des Landes umsetzt, um zur Ausrottung der Kinderlähmung beizutragen und die Kinder der Welt vor ihren Risiken zu schützen. Er fügte hinzu, dass die Kampagne Feldüberwachungsoperationen durchgeführt und ihre Kampagnen in Hochrisikogebieten intensiviert hat, um die Ausbreitung der Krankheit sowohl lokal als auch global einzudämmen.

Er wies darauf hin, dass die offizielle Website der WHO für den östlichen Mittelmeerraum feststellt, dass die Zahl der weltweiten Polio-Infektionen im Jahr 2020 auf 140 Fälle gesunken ist, darunter 84 in Pakistan und 56 in Afghanistan, was ein positiver Indikator für die vollständige Ausrottung der Krankheit ist.

Die WHO sagt, dass die Welt einen bedeutenden Fortschritt bei der Reduzierung der Polio-Infektionen um 99,9 Prozent in den letzten 30 Jahren hatte.

Informationen über Poliomyelitis finden Sie auf der Website der WHO: https://www.who.int/ar/news-room/fact-sheets/detail/poliomyelitis Zu den Arten der Unterstützung, die das Programm für Impfkampagnen bereitstellt, gehören die Finanzierung von Schulungsprogrammen, Managementdienste, Kommunikationsdienste, logistische Unterstützung sowie der Transport und die Lagerung von Impfstoffen.

Außerdem wurde eine jährliche soziale Sensibilisierungskampagne unter dem Motto "Gesundheit für alle: Eine bessere Zukunft", um das Bewusstsein der Menschen für die Risiken der Poliomyelitis zu schärfen. Die Kampagne richtete sich direkt an alle Teile der Gesellschaft, um soziale Partnerschaften zu schaffen, die darauf abzielen, Gerüchte zu bekämpfen, falsche Vorstellungen zu ändern und genaue Fakten zu verbreiten, sowie die Gemeinschaft zu ermutigen, ihre Kinder impfen zu lassen.

UAE PAP wurde am 12. Januar 2011 auf Anweisung Seiner Hoheit Sheikh Khalifa bin Zayed Al Nahyan, Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate, mit der Absicht ins Leben gerufen, Pakistan bei der Überwindung der Folgen der zerstörerischen sintflutartigen Regenfälle zu helfen, indem die Infrastruktur des Landes rehabilitiert und humanitäre Hilfe für die Bevölkerung Pakistans geleistet wird sowie deren Entwicklungsinitiativen für eine bessere Zukunft unterstützt werden.

Das Projekt folgt einem umfassenden Rehabilitationsplan, der die zerklüftete geografische Topografie und die rauen Wetterbedingungen berücksichtigt.

Der Plan hat vier Hauptschwerpunkte, um das Gebiet zu rehabilitieren und die Entwicklung der Gemeinschaft zu sichern: Straßen und Brücken, Bildung, Gesundheit und sichere Trinkwasserversorgung. Er sieht auch zusätzliche Anstrengungen vor, um den Unprivilegierten, Armen und Obdachlosen humanitäre Hilfe zu leisten.

Im Gesundheitssektor zielt der VAE-PAP darauf ab, Krankenhäuser, Kliniken und medizinische Institute zu bauen, zu unterhalten und zu rehabilitieren, um den pakistanischen Familien eine moderne medizinische Versorgung zu bieten, ihre Leiden zu lindern und sie vor Krankheiten und Epidemien zu schützen.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395302911685

WAM/German