Sonntag 18 April 2021 - 10:17:00 pm

Usbekischer Innenminister: Die Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und den VAE bei der Bekämpfung der Kriminalität entwickelt sich schnell

  • ax2a2617.jpg
  •  1

Von Binsal Abdulkader ABU DHABI, 28. Februar 2021 (WAM) -- Neue und aufkommende Verbrechen stellen eine große Herausforderung für die Strafverfolgung dar und ein Staat allein kann sie nicht effektiv bekämpfen, sagte Generalleutnant Bobojonov Pulat Razzakovich, Innenminister der Republik Usbekistan.

In einem Exklusivinterview mit der Emirates News Agency (WAM) während seines offiziellen Besuchs in Abu Dhabi in der vergangenen Woche betonte er: "Heute ist es ganz natürlich, dass die Nutzung von sozialen Medien und anderen digitalen Plattformen zunimmt. Gleichzeitig führen diese Möglichkeiten zu einem Anstieg der verschiedenen Arten von Cyberkriminalität."

"Kein Staat kann diese Arten von Verbrechen alleine bekämpfen", betonte er.

Er betonte, dass alle Länder gemeinsam gegen solche Verbrechen kämpfen müssen. Der Aufbau einer kontinuierlichen Zusammenarbeit und der Austausch von Erfahrungen bei der Aufdeckung und Verhinderung solcher Verbrechen, insbesondere von Cyberkriminalität, wird jedem einzelnen Land zugute kommen, fügte der Minister hinzu.

Nach Angaben der Vereinten Nationen entwickelt sich die Kriminalität ständig weiter und passt sich an. Während das organisierte Verbrechen, der illegale Drogenhandel und der Terrorismus in den letzten zwei Jahrzehnten ein großes Problem darstellten, rücken nun andere Formen krimineller Aktivitäten in den Vordergrund, wie Cyberkriminalität, sexuelle Ausbeutung von Kindern, Umweltkriminalität und der Handel mit Kulturgütern sowie Piraterie.

Die neuen und aufkommenden Verbrechen betreffen nicht unbedingt alle Länder in gleichem Maße oder mit gleicher Schwere. Was sie jedoch gemeinsam haben, ist, dass sie zu dem Zeitpunkt, an dem sie als transnationale Bedrohung erkannt werden, bereits zu umfangreich sein können, um sie zu bekämpfen, so der UN-Kongress für Verbrechensverhütung und Strafjustiz.

Die Geschwindigkeit des technologischen Fortschritts, die zunehmende Globalisierung und das exponentielle Wachstum der globalen Märkte haben Möglichkeiten für kriminelle Aktivitäten geschaffen, oft mit einem geringen Entdeckungsrisiko und unter Nutzung neuer Formen der Anonymität, so die UN.

Generalleutnant Razzakovich sagte weiter, dass sich die Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und den VAE bei der Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und der Bekämpfung der Kriminalität "schnell entwickelt" hat, insbesondere auf der Grundlage der bilateralen Vereinbarungen, die während des offiziellen Besuchs des usbekischen Präsidenten in den VAE im März 2019 unterzeichnet wurden.

"Die bilateralen Treffen und Gespräche während unseres Besuchs haben gezeigt, dass wir noch eine Reihe von vielversprechenden Bereichen vor uns haben, und wir haben mit unseren VAE-Kollegen vereinbart, einen regelmäßigen Dialog zu etablieren und die Zusammenarbeit in diesem Bereich weiter zu entwickeln", fügte er hinzu.

Der usbekische Minister traf während seines Besuchs in Abu Dhabi in der vergangenen Woche mit S.H. Generalleutnant Scheich Saif bin Zayed Al Nahyan, dem stellvertretenden Premierminister und Innenminister, und anderen hohen Beamten zusammen.

Generalleutnant Razzakovich leitete eine Delegation des usbekischen Innenministeriums bei der 15. Ausgabe der Internationalen Verteidigungsausstellung und -konferenz (IDEX 2021), die im Abu Dhabi National Exhibition Centre (ADNEC) stattfand.

Er zeigte sich erfreut darüber, dass die meisten der auf der Veranstaltung ausgestellten fortschrittlichen und anspruchsvollen Produkte "von unseren emiratischen Freunden stammen."

"In diesem Sinne studieren wir derzeit mit großem Interesse die Produkte einer Reihe von VAE-Unternehmen", verriet der Minister.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395302914147

WAM/German