Montag 19 April 2021 - 7:03:28 am

VAE-Botschafter überreicht Beglaubigungsschreiben an israelischen Präsidenten

  • ‎سفير الإمارات يقدم أوراق اعتماده إلى رئيس إسرائيل
  • ‎سفير الإمارات يقدم أوراق اعتماده إلى رئيس إسرائيل
  • ‎سفير الإمارات يقدم أوراق اعتماده إلى رئيس إسرائيل
  • ‎سفير الإمارات يقدم أوراق اعتماده إلى رئيس إسرائيل

TEL AVIV, 1. März 2021 (WAM) -- Mohamed Mahmoud Al Khaja überreichte dem Präsidenten des Staates Israel, Reuven Rivlin, sein Beglaubigungsschreiben als erster Botschafter der VAE im Staat Israel.

Es fand ein offizieller Empfang für den VAE-Botschafter statt, der dem Abspielen der VAE-Nationalhymne lauschte, bevor er dem israelischen Präsidenten sein Beglaubigungsschreiben überreichte.

Präsident Rivlin sagte: "Dies ist ein besonderer Moment für mich als Präsident Israels" und bemerkte, dass die VAE ein Land sind, das sich für den Frieden einsetzt und dem es gelungen ist, die Wüste in eine blühende Oase zu verwandeln, die zu einem Zentrum für Technologie, Kreativität und fortschrittliche Wissenschaften geworden ist.

"Wir freuen uns darauf, die Beziehungen zwischen beiden Ländern zu stärken. Dank der mutigen und weisen Führung der VAE haben wir die Ehre, diesen wunderbaren Tag zu erleben, an dem die Flagge der VAE neben der israelischen Flagge über der Präsidentenresidenz in Jerusalem weht", sagte er.

"Die Israelis freuen sich, Sie hier herzlich willkommen zu heißen", fuhr der Präsident fort und merkte an, dass Abkommen zwischen Führern geschlossen werden, aber die Menschen echten und nachhaltigen Frieden schmieden.

Außerdem fügte er hinzu: "Es gibt viele Dinge, die wir tun können, um unsere Völker und den Nahen Osten voranzubringen, indem wir die regionale Zusammenarbeit, den gegenseitigen Respekt und die Festigung der Werte des Friedens fördern."

"Ich freue mich darauf, zu sehen, wie es Ihnen gelingt, die Brücke des Friedens zwischen unseren beiden Ländern und unseren Völkern zu bauen. Willkommen!", schloss der Präsident.

Botschafter Al Khaja sagte seinerseits: "Es ist mir eine Freude, heute vor Ihnen zu stehen, und ich danke Ihnen, dass Sie uns hier empfangen. Ich freue mich auch, Ihnen die Grüße des Präsidenten der VAE, Seiner Hoheit Scheich Khalifa bin Zayed Al Nahyan, Seiner Hoheit Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Vizepräsident, Premierminister und Herrscher von Dubai, und Seiner Hoheit Scheich Mohamed bin Zayed Al Nahyan, Kronprinz von Abu Dhabi und stellvertretender Oberbefehlshaber der Streitkräfte der VAE, zu übermitteln, und ihre Wünsche an Ihre Exzellenz und Ihr Volk für weiteren Fortschritt und Wohlstand."

Al Khaja fuhr fort: "Bitte erlauben Sie mir, unsere überwältigende Freude über unsere Anwesenheit auf diesem Land in Anwesenheit Ihrer Exzellenzen auszudrücken, meine Damen und Herren."

"Die VAE und der Staat Israel haben Gemeinsamkeiten, und wir haben eine gemeinsame Vision für die Zukunft, in der die Werte der Toleranz und der Zusammenarbeit heute mehr denn je gebraucht werden. Das historische Friedensabkommen von Abraham, das im September 2020 im Weißen Haus unterzeichnet wurde, hat ein neues Kapitel in den Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern aufgeschlagen und fördert Stabilität und Sicherheit in unserer Region", sagte Al Khaja.

Er fügte hinzu: "Heute sind wir Zeugen einer neuen Vision, die einen besseren Weg für die Region des Nahen Ostens schaffen wird. Das Friedensabkommen von Abraham ist eine historische Errungenschaft, die sich nicht nur auf beide Länder, sondern auf die gesamte Region positiv auswirken wird. Jede andere Option als Frieden wird Zerstörung, Armut und menschliches Leid bedeuten."

Er betonte, dass diese neue Vision, die eine Region voller jugendlicher Energie formt, eine ist, die eine stabilere, wohlhabendere und sicherere Zukunft anstrebt. Er drückte seine Genugtuung über die Rolle der VAE in dieser neuen Vision für eine Region aus, die sich nach Stabilität und Wachstum des menschlichen Potenzials sehnt, und für einen neuen zivilisierten Ansatz, der die Türen der Möglichkeiten zum Nutzen der Verfechter von Frieden und Wohlstand weit öffnet.

"Das Friedensabkommen von Abraham wird für alle Befürworter des Friedens ein Leuchtfeuer in der Menschheitsgeschichte bleiben, da es eine neue Realität geschaffen hat. Beide Länder teilen heute das Ziel, Frieden und Sicherheit in der Region zu schaffen und Optimismus und Hoffnung in unseren Völkern zu wecken. In dieser Hinsicht haben beide Länder begonnen, die Bewältigung der Herausforderungen für die regionale und internationale Sicherheit als ein gemeinsames Ziel zu betrachten, und ich werde unermüdlich daran arbeiten, die politischen Beziehungen zwischen unseren Ländern zum Wohle unserer Völker und der regionalen Stabilität zu stärken", sagte Al Khaja.

Darüber hinaus erklärte er: "Das Friedensabkommen von Abraham eröffnet neue Perspektiven für die Schaffung von Arbeitsplätzen für die Jugend der Region, da unsere beiden Länder zwei der wichtigsten und größten Volkswirtschaften in der Region darstellen, die das Wachstum unterstützen und neue Möglichkeiten schaffen. Unsere beiden Länder haben bereits begonnen, im Handel und im technologischen Bereich zu kooperieren."

Al Khaja merkte außerdem an: "Die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen beiden Ländern hat die Beziehungen zwischen unseren Völkern durch den Tourismus und die Zusammenarbeit in verschiedenen Sektoren wie Bildung und Gesundheit erwärmt, und ich werde alle Anstrengungen unternehmen, um diese Beziehungen zu stärken und jegliche Kluft zwischen beiden Kulturen und Völkern zu überbrücken."

"In diesem schwierigen Jahr, in dem die Welt weiterhin gegen die COVID-19-Pandemie kämpft, haben die VAE keine Mühen gescheut, das Vermächtnis des verstorbenen Sheikh Zayed bin Sultan Al Nahyan fortzuführen, indem sie allen befreundeten Nationen zur Seite stehen und ihnen helfen, die Herausforderungen zu bewältigen, denen sie gegenüberstehen, unabhängig von Religion, Kultur oder Rasse. Dies ist eine humanitäre Pflicht und ein festes Prinzip", sagte Al Khaja.

Er fügte hinzu: "Die VAE und der Staat Israel haben bei der wissenschaftlichen Forschung zur Bekämpfung von COVID-19 zusammengearbeitet, und unsere beiden Länder sind weltweit führend bei der Impfung gegen COVID-19 geworden. Wir lernen weiterhin voneinander und teilen dieses Wissen mit der Welt. Das ist es, was Frieden bringt. Heute stehen die Vereinigten Arabischen Emirate und der Staat Israel zusammen, um einerseits Leben zu retten und die Pandemie einzudämmen und andererseits die Wirtschaft unserer beiden Länder sicher zu öffnen."

Al Khaja schloss: "Ich möchte Eurer Exzellenz und Ihnen allen dafür danken, dass Sie mich als ersten emiratischen Botschafter im Staat Israel empfangen haben, und ich verspreche, daran zu arbeiten, die bilateralen Beziehungen zu stärken und neue Horizonte der Zusammenarbeit zum Wohle unserer Länder und Völker anzusteuern. Ich hoffe auch, dass wir beim Aufbau eines warmen Friedens für die Völker der Region vorankommen werden."

Im Anschluss an die Zeremonie führte Präsident Rivlin ein bilaterales Gespräch mit Al Khaja.

Präsident Rivlin wünschte dem Botschafter der VAE Erfolg bei seiner Mission, die zur Entwicklung und Stärkung der bilateralen Beziehungen zwischen den VAE und dem Staat Israel in verschiedenen Bereichen beiträgt, und betonte die Bereitschaft seines Landes, alle mögliche Unterstützung zu leisten, um seine Aufgaben zu erleichtern.

Darüber hinaus drückte Al Khaja seinen Stolz darüber aus, die VAE im Staat Israel zu repräsentieren und sein Bestreben, die bilateralen Beziehungen zu stärken und in verschiedenen Bereichen zu aktivieren, um zur Stärkung der freundschaftlichen Bande zwischen den beiden Ländern beizutragen.

Präsident Rivlin erwiderte seinerseits die Grüße an die Führer der VAE und wünschte der Regierung und dem Volk der VAE weitere Entwicklung und Wohlstand.

Al Khaja kam heute in Tel Aviv an und traf sich mit Gabi Ashkenazi, dem israelischen Außenminister.

Während des Treffens besprachen sie die bilateralen Beziehungen und das bedeutende Wachstum, das sie seit der Unterzeichnung des Friedensabkommens von Abraham erlebt haben, sowie Möglichkeiten zur Stärkung der Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen.

Gabi Ashkenazi gratulierte Al Khaja und wünschte ihm alles Gute für seine neue Aufgabe.

Ashkenazi wies auch auf die wichtige Rolle der VAE bei der Führung des Wandels hin, den das Friedensabkommen der Abraham-Verträge im Nahen Osten bewirkt hat.

Übersetzt von: Magdy Elserougy.

http://wam.ae/en/details/1395302914612

WAM/German