Dienstag 15 Juni 2021 - 11:32:54 am

VAE und saudische Nuklearaufsichtsbehörden tauschen nukleares Fachwissen aus

  • "الاتحادية للرقابة النووية" و"الرقابة النووية والإشعاعية السعودية" يعززان تعاونهما الثنائي
  • "الاتحادية للرقابة النووية" و"الرقابة النووية والإشعاعية السعودية" يعززان تعاونهما الثنائي

ABU DHABI, 31. Mai 2021 (WAM) -- Die Federal Authority for Nuclear Regulation (FANR)( Bundesbehörde für Nuklearregulierung ) der VAE und die Nukleare und radiologische Regulierungskommission (NRRC) von Saudi-Arabien haben die erste bilaterale Kooperationsinitiative in der Nuklearregulierungsbranche abgeschlossen.

Die Kooperationsinitiative ist Teil eines 2019 unterzeichneten Abkommens über die friedliche Nutzung der Kernenergie zwischen den beiden Ländern.

Zwischen den beiden Regulierungsbehörden fand eine einmonatige Reihe von thematischen Workshops statt, bei denen zehn Arbeitsgruppen zum Informationsaustausch und Wissenstransfer eingerichtet wurden, die Themen wie nukleare Sicherheit und Sicherung abdecken.

Mitglieder beider Aufsichtsbehörden diskutierten während der Workshops mehrere Themen, darunter die Entwicklung eines nuklearen Regelwerks und das Bekenntnis zu internationalen Verpflichtungen zur Nichtverbreitung von Kernwaffen.

"Wir freuen uns, diese bilaterale Zusammenarbeit mit unserem saudischen Amtskollegen zu beginnen, nachdem unsere Länder ein Kooperationsabkommen geschlossen haben. Die VAE sind ein weltweites Vorbild für die Entwicklung eines friedlichen Kernenergieprogramms und eines starken regulatorischen Rahmens zur Überwachung des nuklearen und radiologischen Sektors. Solche Initiativen bieten uns die Möglichkeit, das über viele Jahre erworbene Wissen an unsere saudischen Partner weiterzugeben und gleichzeitig von ihren diesbezüglichen Erfahrungen zu lernen", sagte Christer Viktorsson, Generaldirektor von FANR Dr. Khalid A. Aleissa, Chief Executive Officer der Nuclear and Radiological Regulatory Commission (NRRC) des Königreichs Saudi-Arabien, sagte: "Wir erwarten, dass unser laufender Dialog ein gutes Beispiel für die internationale Zusammenarbeit zwischen Staaten im Bereich der Nuklearregulierung sein wird, wobei der Schwerpunkt auf den Nachbarstaaten liegt. Seit den 1960er Jahren wurden in Saudi-Arabien regulatorische Aktivitäten zu verschiedenen Anwendungen von Nukleartechnologien durchgeführt, wie z. B. zu medizinischen und bergbaubezogenen Aktivitäten, hauptsächlich zu Öl und Gas."

Die nuklearen Aktivitäten im Königreich sind in den letzten Jahren realistischer geworden, durch den Bau des Low Power nuclear Research Reactor (LPRR) und den Plan, ein Kernkraftwerk zur Stromerzeugung zu bauen. Diese nuklearen Aktivitäten unterstreichen die Bedeutung der regulatorischen Rolle der NRRC, insbesondere bei der Sicherstellung der Einhaltung relevanter internationaler Gesetze und Verträge, fügte er hinzu.

Der Workshop erbrachte mehrere Empfehlungen zur Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den beiden Einrichtungen im Bereich der Nuklearregulierung, die sich auf die rechtlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen beziehen, wie z.B. die Bildung einer Arbeitsgruppe des Golf-Kooperationsrates (GCC), an der die Regulierungsbehörden beteiligt sind, sowie die Abhaltung mehrerer Workshops zum Aufbau von Kapazitäten und die Organisation von Besuchen in der Notfalleinsatzzentrale der FANR.

Das NRRC bestätigte auch seine Teilnahme an der ConvEx-3-Übung, die 2021 von den VAE ausgerichtet wird und die größte Notfallübung der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) ist, an der ihre Mitgliedsstaaten und relevante internationale Organisationen teilnehmen.

Übersetzt von: Magdy Elserougy.

http://wam.ae/en/details/1395302939299

WAM/German