Dienstag 15 Juni 2021 - 11:58:58 am

VAE suspendieren die Einreise von Passagieren aus Sambia, der Demokratischen Republik Kongo und Uganda


ABU DHABI, 10. Juni 2021 (WAM) -- Die Allgemeine Zivilluftfahrtbehörde (General Civil Aviation Authority, GCAA) und die Nationale Behörde für Notfall-, Krisen- und Katastrophenmanagement (National Emergency, Crisis and Disaster Management Authority, NCEMA) haben angekündigt, dass die Einreise aus Sambia, der Demokratischen Republik Kongo und Uganda für alle ankommenden Passagiere nationaler und ausländischer Fluggesellschaften sowie für Transitpassagiere ab Freitag, 11. Juni 2021, 23:59 Uhr ausgesetzt wird.

Von der Entscheidung ausgenommen sind Transitflüge, die in die VAE kommen und in Richtung dieser Länder fliegen. Diese Entscheidung gilt für die Einreise von Reisenden, die sich in den letzten 14 Tagen vor der Einreise in die VAE in Sambia, der Demokratischen Republik Kongo und Uganda aufgehalten haben.

Die Flüge zwischen diesen Ländern und den VAE werden weiterhin durchgeführt, so dass der Transport von Passagieren aus den VAE in diese Länder möglich ist. Außerdem wird der Transfer einiger ausgenommener Gruppen aus den drei genannten Ländern in die VAE unter strikter Einhaltung von Vorsichtsmaßnahmen erlaubt.

Zu diesen Gruppen gehören VAE-Bürger und ihre Verwandten ersten Grades sowie diplomatische Vertretungen, die zwischen den VAE und diesen Ländern akkreditiert sind, einschließlich der in den Botschaften arbeitenden Verwaltungsangestellten, offizielle Delegationen, Charterflüge von Geschäftsleuten, sofern sie eine vorherige Genehmigung erhalten, Inhaber von goldenen und silbernen Aufenthaltsvisa, Inhaber von wesentlichen Arbeitsplätzen gemäß der Klassifizierung der Bundesbehörde für Identität und Staatsbürgerschaft (ICA) sowie Besatzungen ausländischer Fracht- und Transitflugzeuge, sofern sie ein negatives Covid-19 PCR erhalten, das innerhalb von 48 Stunden vor dem Abflug und ein weiteres bei der Ankunft durchgeführt wird. Außerdem müssen sie bis zum Abflug in Quarantäne bleiben.

Die ausgenommenen Gruppen müssen Präventivmaßnahmen ergreifen, die eine 10-tägige Quarantäne und einen PCR-Test am Flughafen sowie am vierten und achten Tag nach der Einreise umfassen.

Darüber hinaus wurde die Gültigkeitsdauer des PCR-Tests von 72 Stunden auf 48 Stunden vor der Reise von akkreditierten Laboren, die Testergebnisse mit einem QR-Code ausstellen, reduziert.

Die Behörde bestätigte auch, dass diejenigen, die aus Sambia, der Demokratischen Republik Kongo und Uganda über andere Länder einreisen, mindestens 14 Tage in diesen Ländern bleiben müssen, bevor sie in die VAE einreisen dürfen. Frachtflüge werden weiterhin zwischen den VAE und diesen Ländern verkehren.

Die Behörde rief alle Reisenden, die von der Entscheidung betroffen sind, dazu auf, sich mit den entsprechenden Fluggesellschaften in Verbindung zu setzen, um ihre Flüge zu ändern oder umzuplanen und ihre sichere Rückkehr an ihren endgültigen Bestimmungsort ohne Verspätung oder andere Verpflichtungen zu gewährleisten.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395302942403

WAM/German