Samstag 16 Oktober 2021 - 3:30:00 am

EU und Schweiz veranstalten Diskussion über die Zukunft der Luftqualität auf der Expo 2020 in Dubai


DUBAI, 13. Oktober 2021 (WAM) -- Über 60 internationale Beamte, politische Entscheidungsträger, Forscher und Wirtschaftsvertreter kamen auf der Expo 2020 in Dubai zusammen, um über die Luftverschmutzung zu diskutieren, die schätzungsweise 7 Millionen vorzeitige Todesfälle weltweit verursacht.

Die von der Europäischen Union und der Schweiz am Dienstag gemeinsam organisierte Veranstaltung mit dem Titel "Air Quality beyond Borders: Best Practices in Air Quality management including from the 'European Green Deal' - The Business Perspective" wurde am Dienstag im Schweizer Pavillon abgehalten. Die Diskussionen konzentrierten sich auf den privaten Transport- und Logistiksektor, wobei relevante Erkenntnisse von politischen Entscheidungsträgern der VAE einbezogen wurden, so eine Pressemitteilung der Organisatoren.

Die Luftverschmutzung kennt keine Grenzen und ist zu einem der wichtigsten globalen Probleme für die öffentliche Gesundheit geworden. Trotz spürbarer Fortschritte führt die Luftverschmutzung nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation immer noch zu schätzungsweise 7 Millionen vorzeitigen Todesfällen weltweit. Die Verschmutzung ist eine der fünf Hauptursachen für den Verlust der biologischen Vielfalt und bedroht heute das Überleben von mehr als einer Million der schätzungsweise acht Millionen Pflanzen- und Tierarten auf unserem Planeten. Um diesen tödlichen Trend umzukehren, ist ein konzertiertes Vorgehen erforderlich.

Der Schweizer Botschafter Massimo Baggi sagte im Rahmen der Veranstaltung: "Ein erwachsener Mensch atmet im Durchschnitt 20.000 Mal am Tag. Saubere Luft ist daher unsere wertvollste Ressource. Die Schweiz setzt sich für eine regionale und internationale Zusammenarbeit ein, um die Emissionen zu reduzieren und saubere Luft zu gewährleisten. Wir übernehmen nicht nur die EU-Grenzwerte, sondern tragen auch dazu bei, sie festzulegen. Die Schweiz ist ein geschätzter Partner in diesem Prozess, weil wir mit guter Forschung und Innovationen zu diesem Thema beitragen. Und wenn es in Europa Emissionsgrenzwerte gibt, werden sie sich früher oder später auf der ganzen Welt verbreiten, was die Luftqualität für alle verbessern wird."

Diese Veranstaltung folgt auf ein Webinar, das am 7. September 2021 von der Schweiz und der Europäischen Union anlässlich des zweiten Internationalen Tages der Vereinten Nationen "Saubere Luft für blauen Himmel" veranstaltet wurde, bei dem ein Expertengremium aus politischen Entscheidungsträgern und Wissenschaftlern aus der EU, der Schweiz, den Vereinigten Arabischen Emiraten und den Vereinten Nationen zusammenkam. Sie betonten die Bedeutung sauberer Luft für die öffentliche Gesundheit und waren sich einig, dass politische Maßnahmen für saubere Luft von entscheidender Bedeutung sind und dass sowohl eine regionale als auch eine globale Zusammenarbeit in diesem Bereich notwendig ist.

Botschafter Andrea Matteo Fontana, EU-Generalkommissar für die Expo 2020 in Dubai, sagte in seiner Eröffnungsrede: "Im Juli dieses Jahres hat die Europäische Union einen umfassenden Plan vorgeschlagen, mit dem wir unser Ziel erreichen können, bis 2050 ein klimaneutraler Kontinent zu werden. Die Dekarbonisierung des Verkehrssektors ist von zentraler Bedeutung für das Erreichen dieses ehrgeizigen Ziels. Wir setzen uns für einen zukunftssicheren Verkehrssektor ein, indem wir einen Markt für nachhaltige Kraftstoffe und Technologien schaffen und für eine breite Akzeptanz nicht nur in der EU, sondern weltweit sorgen. Unsere Botschaft ist klar: Wir kümmern uns, wir können und wir tun es.

An der Diskussionsrunde nahmen Vertreter von DHL Global Forwarding, Lufthansa Group Airlines, Etihad Rail und Borouge teil. An der Veranstaltung nahmen auch Vertreter des Ministeriums für Klimawandel und Umwelt der VAE und der Khalifa-Universität teil, um einen fruchtbaren Austausch zwischen den Akteuren aus Politik, Forschung und Wirtschaft zu ermöglichen.

Übersetzt von: Magdy Elserougy.

http://wam.ae/en/details/1395302980285

WAM/German