Samstag 04 Dezember 2021 - 11:31:35 am

Ministerium für Toleranz und Koexistenz eröffnet am Freitag den "Zayed-Toleranzpfad


ABU DHABI, 20. Oktober 2021 (WAM) - Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50. Jahr der VAE wird das Ministerium für Toleranz und Koexistenz am Freitag im Umm Al Emarat Park in Abu Dhabi die erste Ausgabe seiner bahnbrechenden Initiative "Zayed Tolerance Trail" eröffnen.

Inspiriert vom Vermächtnis des Gründers der VAE, des verstorbenen Scheichs Zayed bin Sultan Al Nahyan, zielt diese gemeinschaftsbasierte Initiative darauf ab, die Sinne zu schärfen und die Menschen mit den Werten von Toleranz und Koexistenz, Harmonie und Lernen zu bereichern.

Die Initiative "Zayed Tolerance Trail" ist auf einem landesweiten Weg angelegt, der durch die sieben Emirate führt. Sie zeigt, wie sich Erbe, Geschichte und Werte in der gemeinsamen Überzeugung vereinen, dass der Pluralismus in den verschiedenen menschlichen Gesellschaften überall eine positive und kreative Kraft für Entwicklung und Stabilität ist, und unterstreicht die feste Überzeugung der Nation von der Kraft der menschlichen Brüderlichkeit.

Überall auf dem Weg befinden sich nationale Wahrzeichen, die die Werte der Nation wie Toleranz, friedliche Koexistenz, Mitgefühl, Verständnis und Stolz auf das Erbe und die Kultur symbolisieren. Wahrzeichen wie Qasr Al Hosn, das Gründerdenkmal, der Umm Al Emarat Park, die Maria-Mutter-Jesu-Moschee, die Expo 2020 in Dubai und viele weitere Orte bilden den Weg des Pfades.

Zum Start der Initiative erklärte das Ministerium, der "Zayed Tolerance Trail" zeige den Glauben der emiratischen Gesellschaft an Toleranz, Koexistenz und Frieden als Grundlage für Fortschritt, Fortschritt, kulturelle Bereicherung, Wohlbefinden und Zusammenhalt. Mit dieser Initiative, die ab Oktober jährlich in allen sieben Emiraten stattfinden soll, will das Ministerium das Vermächtnis des verstorbenen Sheikh Zayed feiern.

Der Gründervater, Sheikh Zayed bin Sultan Al Nahyan, war eine historische Führungspersönlichkeit, deren Weisheit und Vision bewiesen haben, dass wir, die Bewohner dieses Planeten, nur durch gemeinsames Denken und Arbeiten gemeinsam das Versprechen erreichen können, das der menschliche Einfallsreichtum für eine friedliche und wohlhabende globale Gesellschaft bietet.

Der Zayed-Toleranzpfad wird in seiner ersten Auflage durch den strategischen Partner der Initiative, "Ride for Life", eine Gemeinschaft von Reitern, nachgezeichnet und aktiviert. Ride for Life hat sich mit dem Ministerium zusammengetan, um das Verständnis für sieben universelle Lebensanliegen zu fördern, wobei die Leidenschaft für den Reitsport in dem Bestreben verwurzelt ist, die Gesellschaft durch die Schärfung des Bewusstseins für Grundwerte einzubinden. Es handelt sich dabei um Toleranz und Koexistenz, Gesundheit und Wohlbefinden, entschlossene Menschen, Umwelt, Kultur und Erbe, Bereicherung der Gemeinschaft und Tierschutz.

Der Zayed-Toleranzpfad wird durch die Partner des Ride for Life aktiviert, bei dem Paraden mit Reitern den Weg des Pfades nachzeichnen und so den Beginn dieser jährlichen Veranstaltung symbolisieren. Der Weg wird durch Wahrzeichen in Abu Dhabi und der Expo 2020 in Dubai führen. Am 22. Oktober 2021 wird der Startschuss für diese strategische Initiative im Herzen der Hauptstadt im Umm Al Emarat Park fallen. Dieses Wahrzeichen spiegelt die Grundwerte der VAE wider, wie sie vom verstorbenen Sheikh Zayed und S.H. Sheikha Fatima bint Mubarak, Vorsitzende der General Women's Union (GWU), Präsidentin des Supreme Council for Motherhood and Childhood, Oberste Vorsitzende der Family Development Foundation (FDF) und "Mutter der Nation", geprägt wurden.

Der Zayed Tolerance Trail und die Ride for Life-Aktivitäten sollen zu einer jährlichen Initiative werden.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395302983089

WAM/German