Freitag 01 Juli 2022 - 8:27:56 pm

Delegation der VAE unterstreicht nationale Vision durch Dialog und Vereinbarungen auf dem Weltwirtschaftsforum


DAVOS, 24. Mai 2022 (WAM) -- Die offizielle Delegation der VAE beim Weltwirtschaftsforum "Davos 2022" hat die unablässigen und kontinuierlichen Bemühungen der VAE in verschiedenen Bereichen von globalem Interesse beleuchtet und neue Initiativen und Vereinbarungen angekündigt, um die Zusammenarbeit mit dem WEF in den Bereichen 4IR und künftige Geschäftsmodelle zur Unterstützung von Start-ups und zur besseren Vorbereitung auf die künftige digitale Wirtschaft weiter auszubauen.

Unterstützung des globalen Handels.

Dr. Thani bin Ahmed Al Zeyoudi, Staatsminister für Außenhandel, erklärte in einer Rede während seiner Teilnahme an der Sitzung "Closing the Trade Finance Gap", dass die VAE bestrebt seien, das globale Wirtschaftswachstum auf neue Höhen zu treiben. Er sagte, die VAE seien entschlossen, die Bemühungen zur Förderung des globalen Handels und zur Schließung von Finanzierungslücken im Handels- und Exportgeschäft zu unterstützen und Innovation und Wachstum in der digitalen Wirtschaft zu fördern. Dr. Al Zeyoudi fügte hinzu, dass die VAE bestrebt sind, auf der Grundlage moderner Technologien neue Möglichkeiten zu schaffen, um den globalen Entwicklungsprozess insgesamt voranzutreiben und das Leben der Menschen und Gemeinschaften zu verbessern.

Dr. Al Zeyoudi erörterte die Annahme einer ehrgeizigen Strategie durch die Regierung der VAE, die es dem Land ermöglichen wird, seinen Außenhandel im Einklang mit den raschen globalen Veränderungen zu stärken, um den Anforderungen der nächsten Phase im Entwicklungsprozess des Landes gerecht zu werden. Er bekräftigte auch die Ziele und die Position des Landes auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt, um die Wettbewerbsfähigkeit der nationalen Wirtschaft zu verbessern und die Führungsposition des Landes im Handelsbereich zu etablieren.

Verbesserung der Ernährungssicherheit.

Maryam Almheiri, Ministerin für Klimawandel und Umwelt, erklärte während ihrer Teilnahme an einer Sitzung mit dem Titel "Abwendung einer globalen Nahrungsmittelkrise", dass die Regierung der VAE die internationalen Bemühungen zur Verbesserung der globalen Ernährungssicherheit und zur Einführung gesunder und nachhaltiger Nahrungsmittelsysteme unterstützen wolle, um die Ziele einer umfassenden Entwicklung zu erreichen und den Hunger in der Welt zu bekämpfen und sicherzustellen, dass die gegenwärtigen und zukünftigen Bedürfnisse der Gesellschaften erfüllt werden.

Almheiri erklärte, dass die raschen Veränderungen in der Welt eine Stärkung der internationalen Zusammenarbeit und der globalen Partnerschaften sowie eine Koordinierung der Bemühungen zur Verbesserung der Ernährungssicherheit und zur Vermeidung einer Nahrungsmittelkrise, die alle betrifft, erfordern. Sie fügte hinzu, dass das Gebot der Stunde darin bestehe, umfassendere Konzepte und Praktiken der Nachhaltigkeit zu übernehmen und erfolgreiche Erfahrungen und Erlebnisse zwischen Regierungen, Staaten und dem Privatsektor auszutauschen, um innovative und wirksame Lösungen für die Bereitstellung neuer Nahrungsquellen auf der Grundlage moderner Technologien zu finden, die sicherstellen, dass die Bedürfnisse der jetzigen und der künftigen Generationen erfüllt werden.

Stärkung von Partnerschaften in der wissenschaftlichen Forschung.

Sarah bint Yousif Al Amiri, Staatsministerin für öffentliche Bildung und fortgeschrittene Technologie und Vorsitzende des VAE-Wissenschaftsrates, betonte während ihrer Teilnahme an einer Dialogsitzung mit dem Titel "Sicherung der globalen wissenschaftlichen Zusammenarbeit", dass die Regierung der VAE Partnerschaften und eine konstruktive globale Zusammenarbeit im Bereich der wissenschaftlichen Forschung wegen deren positiver Auswirkungen auf die Gesellschaften stärken wolle.

Sie betonte, dass die VAE in diesem Bereich eine zentrale Rolle spielen, und wies auf die Leistungen des VAE-Wissenschaftsrats hin, der die Institutionen und Entscheidungszentren der VAE wissenschaftlich berät.

Sie wies auf die Bedeutung einer konstruktiven Zusammenarbeit durch die gemeinsame Nutzung der Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung hin, die zur Entwicklung von Lösungen für aktuelle und künftige Herausforderungen beiträgt, und erwähnte die Rolle der VAE bei der gemeinsamen Nutzung der Daten der Emirates Mars Mission 'Hope Probe' mit mehr als 200 wissenschaftlichen Einrichtungen und Forschungszentren in aller Welt.

Initiative "Märkte von morgen".

Auf dem Forum gab die Regierung der VAE auch den Startschuss für die Initiative "Märkte von morgen", die in Zusammenarbeit mit dem Weltwirtschaftsforum durchgeführt wird. Die Initiative zielt darauf ab, neue Unternehmensbeschleuniger zu entwickeln, die die Volkswirtschaft der VAE auf die Aufnahme von Geschäftsaktivitäten vorbereiten, die sich auf die neue Wirtschaft konzentrieren, und ihre Bereitschaft zum Eintritt in die Märkte von morgen verbessern, indem sie die neuesten technologischen Mittel nutzen.

Der Start der Initiative ist Teil eines umfassenden strategischen Partnerschaftsabkommens zwischen dem Wirtschaftsministerium der VAE und dem New Economy and Society Center des Weltwirtschaftsforums. Die Vereinbarung wurde von Wirtschaftsminister Abdulla bin Touq Al Marri und Saadia Zahidi, Geschäftsführerin des Weltwirtschaftsforums, unterzeichnet.

Die Initiative "Markets of Tomorrow" zielt darauf ab, neue Beschleuniger in der Regierung der VAE einzurichten und sie zur Unterstützung neuer Geschäftsmodelle in den VAE einzusetzen, die Rolle von Start-ups in der nationalen Wirtschaft zu stärken, ihnen die Möglichkeit zu geben, sich auf die künftige digitale und technologische Arbeit vorzubereiten, die Teil der Post-Öl-Wirtschaft sein wird, eine neue Vision zu entwickeln, die der wichtigste Fokus von Marktdesigner-Allianzen sein wird, die Zusammenarbeit und Integration zwischen der Regierung und dem privaten Sektor zu unterstützen und zukünftige Märkte zu gestalten.

Al Marri sagte, dass die VAE in eine neue Ära der Entwicklung und des nachhaltigen Fortschritts eintreten, und zwar im Einklang mit einer klaren Vision und integrierten Strategien, die Instrumente und Handlungsmechanismen zur Verfügung stellen, um Geschäftstätigkeiten auf der Grundlage von Konzepten und Anwendungen der neuen Wirtschaft zu fördern und Start-ups aus regionalen und internationalen Märkten anzuziehen, insbesondere solche, die sich auf Innovation, Wissen und moderne Technologie konzentrieren. Er fügte hinzu, dass das Land bestrebt ist, Unternehmen zur Ansiedlung in den VAE zu ermutigen, was ein neues Wirtschaftsmodell widerspiegelt, das auf Säulen beruht, die unternehmerisches Denken in der Wirtschaft fördern und Lösungen, Lernmöglichkeiten und Anreize bieten.

Abkommen zur Entwicklung von 4IR-Anwendungen.

Die Regierung der VAE gab außerdem die Unterzeichnung einer Vereinbarung mit dem Weltwirtschaftsforum zur Entwicklung von Anwendungen der vierten industriellen Revolution bekannt. Dies geschah in Anwesenheit von Omar bin Sultan Al Olama, Staatsminister für künstliche Intelligenz, digitale Wirtschaft und Remote Work Applications, stellvertretender Geschäftsführer der Dubai Future Foundation, und Jeremy Jurgens, Geschäftsführer und Leiter des Zentrums des Forums für die vierte industrielle Revolution.

Al Olama betonte, dass die strategische Partnerschaft zwischen der Regierung der VAE und dem Weltwirtschaftsforum darauf abzielt, den Gemeinschaften durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz, Blockchain und verschiedenen Zukunftstechnologien zu dienen und innovative Erfahrungen und Praktiken auszutauschen, um ein unterstützendes Umfeld für die Entwicklung neuer Ideen und Projekte zu schaffen, die den Prozess des wissenschaftlichen, technologischen und kognitiven Fortschritts beschleunigen.

Das Forum, zu dem mehr als 2.500 Führungskräfte und Delegierte, darunter Staatsoberhäupter, Wirtschaftsführer, Investoren und Entscheidungsträger auf internationaler Ebene, erwartet werden, findet zeitgleich mit den geopolitischen und wirtschaftlichen Entwicklungen auf der ganzen Welt statt, die zu ernsthaften Herausforderungen für das globale Wachstum geführt und Unterbrechungen in der Lieferkette verursacht haben. Das Forum soll die internationalen Bemühungen um ein besseres Verständnis und eine gemeinsame Basis zur Überwindung der gegenwärtigen Umstände stärken.

Übersetzt von: Magdy Elserougy.

http://wam.ae/en/details/1395303050652

WAM/German