Montag 05 Dezember 2022 - 2:32:52 pm

Spanischer Gesandter: 140.000 Touristen jährlich, gemeinsame Geschichte, wachsende politische Beziehungen bringen Spanien und die VAE einander näher

Video Bild

Von Binsal Abdulkader ABU DHABI, 23. August 2022 (WAM) -- Etwa 140.000 Touristen jährlich zwischen Spanien und den VAE, die Anwesenheit der zweitgrößten spanischen Gemeinde der Region in den Emiraten, eine gemeinsame Geschichte und Kultur und wachsende politische Beziehungen haben die beiden Länder einander näher gebracht, sagte ein spanischer Spitzendiplomat gegenüber der Emirates News Agency (WAM).

"Unsere zwischenmenschlichen Beziehungen sind solide, denn es gibt eine gegenseitige Anziehung, die auf der Wahrnehmung der gemeinsamen Geschichte und Kultur mit der arabischen Welt beruht. Die spanische Gemeinschaft in den VAE ist einer unserer größten Trümpfe. Mehr als 10.000 Spanier bilden die zweitgrößte Expatriate-Gemeinschaft in der MENA-Region (Naher Osten und Nordafrika) und in Asien, nach der in Marokko", sagte Iñigo de Palacio España, der spanische Botschafter in den VAE.

"Sie genießen ein gastfreundliches Umfeld, und ihre Kinder wachsen in einem faszinierenden multikulturellen Umfeld auf. Sie sind begeistert, hier zu leben", sagte er in einem Exklusivinterview mit WAM in der spanischen Botschaft in Abu Dhabi.

Gemeinsame Geschichte, Kultur Der Gesandte ist von der gemeinsamen Geschichte und Kultur, die das Bild des alten Al-Andalus mit den VAE verbindet, sehr angetan. Al-Andalus, auch muslimisches Spanien genannt, war ein muslimisches Königreich, das von 711 n. Chr. bis zum Zusammenbruch der spanischen Umayyaden-Dynastie im frühen 11. Jahrhundert einen Großteil der Iberischen Halbinsel besetzte.

"Ich glaube, dass wir neben all den kulturellen Manifestationen, die wir gemeinsam präsentieren könnten, noch ein großes Projekt konzipieren müssen, das diese gemeinsame Vergangenheit, die in ganz Spanien zu sehen ist, hervorhebt. Die emiratischen Besucher sind erstaunt, dass diese kulturellen Zeugnisse, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören, so gut erhalten und geschätzt werden."

Der Tourismus hat ein enormes Potenzial für die Entwicklung der bilateralen Beziehungen, und die Lockerung der Reisebeschränkungen nach der COVID-Initiative hat dazu beigetragen, dass sich der Touristenverkehr erholt hat, wie er betonte. Die spanische Visumbefreiung für Emiratis ist eindeutig eine große Erleichterung für Touristen aus den VAE", erklärte España.

Vor der Pandemie besuchten rund 20.000 Besucher aus Spanien die VAE, und dank der ausgezeichneten Flugverbindungen von Etihad und Emirates Airlines kämen sie immer häufiger zurück, sagte er.

Wertvolle Einsichten der VAE-Führung "In aktuellen Angelegenheiten schätzen wir die Einsichten und Ansichten der VAE, deren Führung viel Erfahrung und einen konstruktiven Ansatz für regionale und weltweite Fragen bewiesen hat. Unsere Beziehungen sind gut gefestigt, wie das gemeinsame Kommuniqué beweist, das während des Besuchs unseres Regierungschefs Pedro Sánchez am 2. Februar dieses Jahres verabschiedet wurde", sagte der Diplomat.

Die Expo 2020 in Dubai war für beide Länder eine wunderbare Gelegenheit, die bilaterale Agenda zu präzisieren, dank der fruchtbaren Besuche von Sánchez, sechs Kabinettsministern, verschiedenen Präsidenten der autonomen Gemeinschaften und mehr als einem Dutzend weiterer Delegationen, die die unterschiedlichsten Interessengruppen vertraten, stellte España fest.

Spanien strebt den weiteren Ausbau der gegenseitigen Investitionsbeziehungen, der Wirtschafts- und Handelsbeziehungen, der Zusammenarbeit in den Bereichen Gesundheit, Energie und Klimaschutz, Sicherheit und Verbrechensbekämpfung, Cybersicherheit, Bildung und Erfahrungsaustausch im Bereich der verantwortungsvollen Staatsführung im öffentlichen Sektor an, erklärte er.

Gemeinsame Anstrengungen für eine erfolgreiche COP28 "Tagung der Konferenz der Vertragsparteien (COP 28) des Rahmenübereinkommens der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (UNFCCC) in Abu Dhabi im Jahr 2023, wenn Spanien die Präsidentschaft der Europäischen Union innehat, erfolgreich abschließen zu können", betonte der Botschafter.

In diesem Zusammenhang hat sich Spanien verpflichtet, die notwendige Klimadiplomatie zu mobilisieren, um die globalen Anstrengungen zu verstärken und sicherzustellen, dass die Ergebnisse der COP28 in den Vereinigten Arabischen Emiraten einen angemessenen Beitrag dazu leisten, den Ehrgeiz der nationalen Beiträge der Parteien zu erhöhen. "Wir wollen gemeinsam mit den EU-Mitgliedern und -Institutionen eine Führungsrolle übernehmen, um zum Erfolg der VAE während der COP28 beizutragen", betonte España.

Da der Klimaschutz ein äußerst wichtiges Thema ist, betonen beide Länder die dringende Notwendigkeit, die globalen Klimaschutzziele zu erhöhen, um die globale Erwärmung auf 1,5ºC zu begrenzen, insbesondere in Anbetracht der Ergebnisse der COP26 in Glasgow. "Wir freuen uns auf das Ergebnis der COP27 in Sharm El Sheikh im November dieses Jahres und auf die Vorbereitung der COP28 in Abu Dhabi im Jahr 2023", sagte er.

Quantencomputerprojekt unterstreicht Bildungsbeziehungen Spanien schätze die laufende Zusammenarbeit mit dem Technological Innovation Institute (TII) der VAE bei dem Projekt zum Bau des ersten Quantencomputers im Land, so der Botschafter. Dies sei der beste Ausdruck des gemeinsamen Potenzials an innovativen Spitzentechnologien und ihrer künftigen Auswirkungen auf Bereiche wie Präzisionsmedizin, intelligente Technologien und künstliche Intelligenz usw., fügte er hinzu.

Ein Memorandum of Understanding (MoU) mit dem Bildungsministerium der VAE über die Zusammenarbeit im Bereich der Hochschulbildung und der wissenschaftlichen Forschung trägt dazu bei, direkte Verbindungen zwischen den Einrichtungen beider Länder herzustellen. Sie unterstützt auch die gemeinsame Forschung, den Austausch und die Programme, den Informationsaustausch über die nationale Gesetzgebung und die Standards für die Zulassung von Einrichtungen und die Annahme ihrer Bildungsprogramme, um die gegenseitige Anerkennung von wissenschaftlichen Abschlüssen, akademischen Titeln und Diplomen der Hochschulbildung zu gewährleisten, so der Diplomat.

Organisierte Gemeinschaft In Bezug auf die spanische Gemeinschaft in den VAE erklärte España, dass sie in verschiedenen Berufszweigen, in spanischen und ausländischen Unternehmen, an Universitäten und in der öffentlichen Verwaltung der VAE tätig sind. Es gibt Ärzte, Inhaber von KMU, Rechtsanwälte, Beschäftigte im Gastgewerbe, im Finanzwesen und in vielen anderen Bereichen.

Der Rat der spanischen Einwohner (CRE) ist ein unabhängiges Gremium, das direkt von der spanischen Gemeinschaft gewählt wird und dazu beiträgt, eine angemessene Kommunikation zwischen ihnen zu gewährleisten und auf ihre Bedürfnisse einzugehen.

Der Spanische Wirtschaftsrat ist eine lebendige Institution. Die Vereinigung spanischer Professoren in den VAE hat mehr als hundert Mitglieder, und die spanische Vereinigung von Wissenschaftlern und Forschern in den VAE hat über achtzig Mitglieder, sagte der Gesandte.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395303076900

WAM/German