Montag 05 Dezember 2022 - 3:40:38 pm

Abu Dhabi wird Gastgeber der Konferenz der World Union of Wholesale Markets 2022


ABU DHABI, 27. September 2022 (WAM) -- Jedes Jahr produziert die Welt mehr Lebensmittel als sie verbraucht, doch bis zu einem Drittel aller frisch produzierten Lebensmittel gehen verloren oder werden verschwendet, bevor sie auf den Tisch kommen, so eine aktuelle Studie des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP).

Experten fordern eine bessere und intelligentere Lebensmittelversorgung und branchenweite Initiativen, um die derzeitigen Lecks im System zu beseitigen. Sie raten den Akteuren des Sektors zu einem Multi-Stakeholder-Ansatz für Lieferketten, der sie eher als ein Ökosystem betrachtet, in dem jeder Teilnehmer seine Rolle optimiert und die notwendigen Technologien, Prozesse und Methoden einsetzt, um durch Strategien der Kreislaufwirtschaft Null-Abfall zu erreichen.

Auf der Konferenz 2022 der World Union of Wholesale Markets (WUWM), die im Oktober zum ersten Mal im Nahen Osten stattfinden wird, werden die wichtigsten Akteure, die die Lebensmittelsysteme gestalten, von Regierungsstellen über Lebensmittelproduzenten, Großmarktbehörden und Lebensmittelbanken bis hin zu Logistikern und Universitätsexperten zusammenkommen, um diese kritischen Themen zu diskutieren.

Zu den bestätigten Rednern gehören Mariam bint Mohammed Almheiri, Ministerin für Klimawandel und Umwelt; Saeed Al Bahri Salem Al Ameri, Generaldirektor der Abu Dhabi Agriculture and Food Safety Authority (ADAFSA); Graham Sanders, CEO des Abu Dhabi Food Hub - KEZAD; Stephane Layani, Vorsitzender der World Union of Wholesale Markets; Vorsitzender und CEO von Rungis International; und Pierre Levy, CEO und Mitbegründer von Califrais.

"Anspruchsvollere globale Lebensmittelversorgungsketten erfordern eine bessere Infrastruktur und Ausbildung, aber wir müssen jetzt damit beginnen, sie aufzubauen", sagte Dr. Chris Mejía, Forscher am MIT Center for Transportation and Logistics und Direktor und Gründer des MIT Food and Retail Operations Lab, der auf der WUWM-Veranstaltung sprechen wird.

Auf der Konferenz werden einige der besten Praktiken vorgestellt, die auf den globalen Märkten zur drastischen Reduzierung von Lebensmittelabfällen eingesetzt werden. Außerdem werden einige der wichtigsten Projekte vorgestellt, die in der Region zur Unterstützung verbesserter Lebensmittelketten durchgeführt werden. Die AD Ports Group, der führende Vermittler von Logistik, Industrie und Handel in der Region, fungiert als Gastgeber der Veranstaltung.

Abdullah Al Hameli, CEO von Economic Cities & Free Zones, AD Ports Group, sagte: "Unter der Leitung unserer weisen Führung verfolgen die VAE eine Strategie, die unser Land bis 2051 zur Weltspitze im Global Food Security Index macht. Die Neugestaltung der Lieferketten und die Verbesserung der Infrastruktur für die Verteilung und Entwicklung von Lebensmitteln gehören zu den obersten Prioritäten, die wir verfolgen."

Anfang dieses Jahres gab das Unternehmen bekannt, dass es in Partnerschaft mit der Ghassan Aboud Group, einem strategischen Sponsor der WUWM 2022, und in Zusammenarbeit mit Rungis eines der größten Lebensmittelhandels- und Logistikzentren in der Region entwickelt.

Suresh Vaidhyanathan, Group CEO der Ghassan Aboud Group, sagte: "Wir sind bestrebt, in die Lebensmittel-Wertschöpfungskette in den VAE zu investieren. Die Entwicklung des Abu Dhabi Food Hub - KEZAD in einem Joint Venture mit der AD Ports Group wird dazu beitragen, die VAE als wichtigen Teil der sich entwickelnden globalen Lebensmittelversorgungsketten zu positionieren, und unsere Unterstützung der WUWM-Konferenz wird dazu beitragen, die Diskussion über die globalen und regionalen Herausforderungen der Lebensmittelindustrie anzuregen."

Graham Sanders, Chief Executive Officer, Abu Dhabi Food Hub - KEZAD, ein Sponsor der WUWM, sagte: "Die Ernährungssicherheit hat in vielen Teilen der Welt einen kritischen Punkt erreicht, und wir sind uns alle einig, dass Innovationen in der Lebensmittelversorgungskette von größter Bedeutung sind, wenn wir übermäßige Lebensmittelverschwendung verhindern wollen. Die WUWM-Konferenz bietet uns eine ideale Gelegenheit zu zeigen, wie der Abu Dhabi Food Hub - KEZAD und seine fortschrittliche Infrastruktur dazu beitragen werden, die Lieferketten für die Region zu optimieren, die Produktvielfalt zu erhöhen und den Verbrauchern den Zugang zu gesunden und hochwertigen Lebensmitteln zu ermöglichen."

Unter dem Thema "Globale Ernährungssicherheit in den 20er Jahren: Risiken, Herausforderungen und Lösungen für widerstandsfähige und nachhaltige Lieferketten für frische Lebensmittel" wird die WUWM Abu Dhabi 2022 eines der wichtigsten Treffen der globalen Lebensmittelindustrie in diesem Jahr sein und auf der Arbeit der Konferenz von 2021 aufbauen, die sich mit den Herausforderungen der Lebensmittelversorgung in der Welt nach COVID-19 befasste.

Stéphane Layani, Vorsitzender der WUWM, sagte: "Jetzt ist es an der Zeit zu handeln, es ist an der Zeit, mutige Schritte zu unternehmen, um Maßnahmen einzuführen, die es jedem Akteur der Branche ermöglichen, auf die Transformation der Lebensmittelsysteme in Richtung Nachhaltigkeit und Widerstandsfähigkeit hinzuarbeiten. Diese Konferenz wird sich mit den Risiken in der Lieferkette befassen, aber auch mit den vielen spannenden Möglichkeiten für eine verstärkte Zusammenarbeit als lebenswichtige globale Branche."

Weitere Themen, die auf der WUWM Abu Dhabi 2022 erörtert werden, sind die Logistik, die Rolle von Lebensmittelzentren bei der Gewährleistung einer gesunden Ernährung und die Rolle der Digitalisierung. Die Konferenz findet vom 19. bis 20. Oktober 2022 im Abu Dhabi National Exhibition Centre statt.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395303087486

WAM/German