Dienstag 06 Dezember 2022 - 5:41:37 am

UN drängt auf Investitionen in sauberen, nachhaltigen Tourismus, da die Zahlen wieder ansteigen


NEW YORK, 27. September 2022 (WAM) -- Der internationale Tourismus zeigt deutliche Anzeichen einer Erholung: Die Touristenzahlen sind auf 57 Prozent des Niveaus vor der Pandemie gestiegen. Am Welttourismustag, der am Dienstag begangen wird, rufen die Vereinten Nationen zu einem umfassenden globalen Umdenken in diesem Sektor auf, um sicherzustellen, dass der Tourismus nachhaltig ist und den lokalen Gemeinschaften zugute kommt.

In einer anlässlich des Welttourismustages veröffentlichten Botschaft würdigte UN-Generalsekretär António Guterres die Fähigkeit des Tourismus, eine nachhaltige Entwicklung voranzutreiben, und forderte mehr Investitionen in einen sauberen und nachhaltigen Tourismus, die Schaffung menschenwürdiger Arbeitsplätze und Maßnahmen, die sicherstellen, dass die Gewinne den Gastländern und den lokalen Gemeinschaften zugute kommen.

"Regierungen, Unternehmen und Verbraucher müssen ihre Tourismuspraktiken an den Zielen für eine nachhaltige Entwicklung und einer 1,5-Grad-Zukunft ausrichten", sagte Guterres und bezog sich dabei auf internationale Vereinbarungen zur Eindämmung der globalen Erwärmung. "Das Überleben dieser Branche und vieler Reiseziele, wie zum Beispiel kleiner Inselentwicklungsstaaten, hängt davon ab.

Das diesjährige Thema "Rethinking Tourism" (Tourismus neu denken) zielt darauf ab, die Debatte über ein Umdenken im Hinblick auf die Entwicklung des Tourismus anzuregen, u. a. durch Bildung und Arbeitsplätze, sowie über die Auswirkungen des Tourismus auf den Planeten und die Möglichkeiten eines nachhaltigeren Wachstums.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395303087531

WAM/German