Dienstag 31 Januar 2023 - 7:49:09 am

Bruttobankvermögen übersteigt 3,63 Billionen AED bis Ende November 2022: CBUAE


ABU DHABI, 23. Januar 2023 (WAM) -- Die Zentralbank der Vereinigten Arabischen Emirate (CBUAE) gab bekannt, dass die Bruttobankaktiva, einschließlich der Bankakzepte, um 0,7 Prozent gestiegen sind, von 3,615 Billionen AED Ende Oktober 2022 auf 3,639 Billionen AED Ende November 2022.

Nach den im Novemberbericht der CBUAE über die monetäre und banktechnische Entwicklung veröffentlichten Zahlen stiegen die Bruttokredite um 0,5 Prozent von rund 1,878 Billionen AED Ende Oktober 2022 auf rund 1,887 Billionen AED Ende November 2022. Der Anstieg des Bruttokredits ist auf einen 0,8-prozentigen Anstieg der Inlandskredite zurückzuführen, der den 1,7-prozentigen Rückgang der Auslandskredite überlagert. Die Inlandskredite stiegen um 0,4 Prozent, 2,0 Prozent und 0,7 Prozent bei den Krediten an den staatlichen Sektor, den öffentlichen Sektor (regierungsnahe Einrichtungen) und den privaten Sektor, wodurch der Rückgang der Kredite an Nicht-Bank-Finanzinstitute um 3,8 Prozent überkompensiert wurde.

Die gesamten Bankeinlagen nahmen um 1,6 Prozent zu und stiegen von rund 2,204 Billionen AED Ende Oktober 2022 auf etwa 2,239 Billionen AED Ende November 2022. Das Wachstum ist auf den Anstieg der Einlagen Gebietsansässiger um 2,5 Prozent zurückzuführen und überschattet den Rückgang der Einlagen Gebietsfremder um 6,2 Prozent. Die Einlagen stiegen um 0,6 Prozent, 9,8 Prozent, 2,0 Prozent und 1,3 Prozent bei den Einlagen des staatlichen Sektors, des öffentlichen Sektors (regierungsnahe Einrichtungen), des privaten Sektors und der Nicht-Bankfinanzinstitute.

Aus dem Bericht geht auch hervor, dass die Geldbasis um 3,7 Prozent von 468,8 Mrd. AED Ende Oktober 2022 auf 486,0 Mrd. AED Ende November 2022 gestiegen ist. Die wichtigsten Faktoren für diese Ausweitung waren der Anstieg der ausgegebenen Bargeldmenge sowie der Girokonten und täglich fälligen Einlagen von Banken und OFCs bei der CBUAE um 4,8 % bzw. 58,3 %. Dagegen sanken die Reservekonten, Einlagenzertifikate und Geldwechsel um 23,7 % bzw. 1,9 %.

Das Geldmengenaggregat M1 stieg um 0,9 Prozent (gegenüber dem Vormonat) und erreichte Ende November 2022 729,7 Milliarden AED. Dies ist auf einen Anstieg des Bargeldumlaufs außerhalb der Banken um 1,7 Mrd. AED und der Geldeinlagen um 4,9 Mrd. AED zurückzuführen.

Das Geldmengenaggregat M2 stieg um 3,0 Prozent, von rund 1,629 Billionen AED Ende Oktober 2022 auf rund 1,678 Billionen AED Ende November 2022. M2 stieg aufgrund einer verbesserten M1 und eines Anstiegs der quasi-monetären Einlagen um 42,1 Billionen AED an.

Das Geldmengenaggregat M3 stieg ebenfalls um 2,5 Prozent, von rund 2,058 Billionen AED Ende Oktober 2022 auf rund 2,110 Billionen AED Ende November 2022. Der Anstieg von M3 ist auf eine Erhöhung von M2 und eine Ausweitung der staatlichen Einlagen um 2,7 Mrd. AED zurückzuführen.

https://wam.ae/en/details/1395303121647

Adel Abdel Zaher