VAE verurteilen Stürmung der Innenhöfe der Al-Aqsa-Moschee durch Extremisten

ABU DHABI, 19. September 2023 (WAM) - Die VAE haben die Erstürmung der Innenhöfe der Al-Aqsa-Moschee durch Extremisten unter dem Schutz der israelischen Polizei scharf verurteilt.

In einer Erklärung bekräftigte das Außenministerium den festen Standpunkt der VAE, dass die Al-Aqsa-Moschee uneingeschränkt geschützt werden muss und dass die dort stattfindenden schweren und provokativen Übergriffe zu unterbinden sind.

Das Ministerium unterstrich die Notwendigkeit, die Wächterrolle des Haschemitischen Königreichs Jordanien über die heiligen Stätten im Einklang mit dem Völkerrecht und dem historischen Kontext zu respektieren und die Autorität der Jerusalemer Stiftungsverwaltung, die die Angelegenheiten der Al-Aqsa-Moschee verwaltet, nicht zu beeinträchtigen.

Das Ministerium forderte die israelischen Behörden auf, die Eskalation zu stoppen und eine Verschärfung der Spannungen und der Instabilität in der Region zu vermeiden, und bekräftigte, dass die VAE alle Praktiken ablehnen, die gegen Resolutionen zur internationalen Legitimität verstoßen und eine weitere Eskalation bedrohen.

Darüber hinaus betonte das Ministerium die Notwendigkeit, alle regionalen und internationalen Bemühungen zu unterstützen, um den Friedensprozess im Nahen Osten voranzutreiben, illegale Praktiken zu beenden, die die Zwei-Staaten-Lösung bedrohen, und einen unabhängigen palästinensischen Staat in den Grenzen von 1967 mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt zu errichten.

https://www.wam.ae/en/details/1395303198913